Cover downloaden

176 Seiten
zahlr. Farb- und s/w-Abb.
16.5 x 20.7 cm
gebunden mit SU

ISBN 978-3-99014-017-8

EUR 28,00 | CHF 47,50 (UVP) 
Preise inkl. MWSt.
Christoph Brandhuber, Beatrix Koll, Diana McCoy
Kochkunst und Esskultur
im barocken Salzburg


herausgegeben von Ursula Schachl-Raber

Band 1 einer Buchreihe mit besonderen Schätzen aus den Tiefspeichern und dem Archiv der Universitätsbibliothek Salzburg

Salzburg, im 17. Jahrhundert. Am einzigen Salzachübergang duftet es nach warmen Pasteten und Krapfen. Ein findiger Bäcker bietet seine Waren an diesem strategischen Ort feil, an dem ihm kein Passant entkommt. Ansonsten hat der Stadtalltag nicht viel an Düften zu bieten, es stinkt vielmehr.
Anders in der Residenz, wo die Fürsterzbischöfe tafeln. Wunderwerke feinster Speisen werden als Schauessen inszeniert, um die Gäste zu beeindrucken. Kein Festen allerdings ohne Fasten in der katholischen Mozartstadt, wofür es eigene Fastenspeisen gibt. Leopold Mozart vermisst sie in Schwetzingen – dort „frist alles fleisch“. Unterm Jahr aber geht es selbst in den Klosterküchen weniger enthaltsam zu; die Augustiner galten schon vor der Gründung ihrer Brauerei als große Trinker. Auch brachte der Barock bereits einen Starkoch mit Buch hervor: Über 2500 Rezepte finden sich in Conrad Haggers Genussbibel, dem „Neuen Saltzburgischen Koch=Buch“.
Christoph Brandhuber und Beatrix Koll haben aus dem Tiefspeicher der Universitätsbibliothek Salzburg und aus den Archiven der Stadt allerhand Schätze gehoben und laden nun zu einem Spaziergang durch die Küchen, Gourmetpaläste und Festsäle des barocken Salzburg. Fundiert und stets mit einem Augenzwinkern verköstigen sie uns mit Gerüchen, Rezepten, Wissenswertem und Anekdotischem einer Epoche, in der Sinnesrausch und Todesliebe ganz nah beieinander liegen.
 
 
Ursula Schachl-Raber, geboren 1959, Studium der Theologie und Klassischen Philologie, Latein in Graz und Salzburg, Leiterin der Universitätsbibliothek Salzburg.

Christoph Brandhuber, geboren 1981, Lehramtsstudium Latein sowie Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung und Diplomstudium Alte Geschichte und Altertumskunde, Leiter des Universitätsarchivs.

Beatrix Koll, geboren 1964, Studium der Klassischen Philologie Latein und der Deutschen Philologie an der Universität Salzburg, Leiterin der Abteilung für Handschriften und alte Drucke der Universitätsbibliothek.

Diana McCoy, geboren 1955, Studium der Anglistik und Romanistik, Mitarbeiterin der Abteilung für Handschriften und alte Drucke der Universitätsbibliothek.


 


Weitere Bücher, die Ihnen gefallen könnten:

Universitätsstadt Salzburg<br>Von der Benediktineruniversität  zum Unipark Nonntal


Müry Salzmann Verlag
Gesellschaft mbH
Faberstraße 7A
5020 Salzburg
Austria
T 43.662.873721
F 43.662.873942
office@muerysalzmann.at