Cover downloaden

200 Seiten
zahlr. Abbildungen
21.5 x 27.5 cm
franz. Broschur

EUR 39.– | CHF 66.30

ISBN 978-3-99014-041-3

EUR 39,00 | CHF 66,30 (UVP) 
Preise inkl. MWSt.
Rezensionen
Peter Stasny
Kurt Hüpfner -
Zeichnung Plastik Malerei
Annäherungen an ein unbekanntes Werk


„Eine Skulptur muss uns in die entlegenen Gefilde unserer Seele entführen, wo die Wölfe den Mond anheulen und sich die Füchse Gute Nacht sagen.“ Kurt Hüpfner


Kurt Hüpfner, geboren 1930 in Wien, ist ein Außenseiter des Kunstbetriebs. Nach Anfängen als Gebrauchsgraphiker hat er seit Anfang der 1960er Jahre, weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, in seiner Heimatstadt ein Œuvre geschaffen, das Zeichnung, Plastik und Malerei umfasst, miteinander verknüpft, und beides zugleich ist: eigenwillig und doch ein Reflex auf zentrale Positionen der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts wie Surrealismus und Pop-Art.
Seit 2006 waren Hüpfners Werke mehrfach in Gruppen- und Einzelausstellungen zu sehen. Sie zeugen von einem skeptisch-ironischen Zugang zur Wirklichkeit, huldigen oftmals schwarzem Humor und entspringen einer grundsätzlich pessimistischen Lebenseinstellung und der Überzeugung, einer unheilvollen Vorsehung ausgeliefert zu sein.
Die Werkmonographie des Wiener Kunsthistorikers Peter Stasny ist die erste Publikation über Kurt Hüpfner. Sie enthält einen einführenden Essay, die Bestandsaufnahme und photographische Dokumentation des Werks sowie einen autobiographischen Versuch des Künstlers.
 
 
Peter Stasny, 1958 in Salzburg geboren. Studium der Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Philosophie in Wien und Melbourne. Seit 2005 Gründungsmitglied der New Design University, Privatuniversität der Kreativwirtschaft, St. Pölten; dort Studioleitung für Wissenstransfer und Forschungsvernetzung und Lektor für Kunst- und Designgeschichte; Ausstellungskurator; 2003-2007 Gastprofessor an der Kunstuniversität Linz für Methoden der Kunst- und Werkbetrachtung; 1983-1987 und 1996-2005 und seit 2010 Lehrauftrag an der HLA für Künstlerische Gestaltung im Schulzentrum Herbststraße in Wien. Publkationen zur Kunstpädagogik, Kunstgeschichte des Bauhauses und der Klassischen Moderne und Gegenwartskunst.

 
Müry Salzmann Verlag
Gesellschaft mbH
Faberstraße 7A
5020 Salzburg
Austria
T 43.662.873721
F 43.662.873942
office@muerysalzmann.at