Aleksej Brkic.<br> Reduzierte Klarheit im Einklang mit der Moderne
Cover downloaden

Architektur im Ringturm XLVII
deutsch / englisch
180 S., zahlr. Farb- und SW-Abb.
20.5 x 21.5 cm, franz. Broschur
ISBN 978-3-99014-161-8

EUR 28,00 | CHF 30,00 (UVP) 
Preise inkl. MWSt.
Adolph Stiller (Hg.)
Aleksej Brkic.
Reduzierte Klarheit im Einklang mit der Moderne


Der Belgrader Aleksej Brkic (1922–1999) hinterlässt ein umfassendes Werk, wobei sich die Wahrnehmung seines Schaffens auf die 1960er- und teilweise auf die 1970er-Jahre konzentriert. Introvertiert und ungewöhnlich wissbegierig verband Brkic seine architektonische Poetik mit einem Interesse für Mathematik. Sein bester Freund war der Bildhauer A. Zarin. Sein Vokabular ist, ähnlich wie bei Mondrian oder Rietveld, klar und einfach, mit Variationen im Volumen, dessen Ebenen durch eine koloristische Komposition gekennzeichnet sind.
Seine zweite Lebenshälfte widmete er dem Schreiben über Architektur, oftmals verbunden mit mystischen Ideen. Aleksej Brkic zählt neben Ivan Antic und Ivanka Raspopovic, Milorad Macura und Bogdan Bogdanovic zu den wichtigsten serbischen Architekten nach 1945. Das Büro- und Geschäftshaus Hempro (1953), das Sozialversicherungsgebäude (1957) oder der Gemeindesitz und zwei Wohntürme in Vracar (1958–60) gehören zu seinen bedeutendsten Bauten; sie befinden sich allesamt in Belgrad.
 
 
 


Weitere Bücher, die Ihnen gefallen könnten:

Montenegro. Kontrast – Landschaft – Architektur – Kontext


Spätmoderne Slowakei. Gebaute Ideologie


Handwerk in Belgrad. <br>Zanat u Beogradu


Serbien/Serbia. <br>Stadt als regionaler Kontext für Architektur/The city as a regional context for architecture


Müry Salzmann Verlag
Gesellschaft mbH
Faberstraße 7A
5020 Salzburg
Austria
T 43.662.873721
F 43.662.873942
office@muerysalzmann.at